Unterschriftensammlung offener Brief erfolgreich abgeschlossen

Der offene Brief wurde von 1216 Personen unterzeichnet. Ganz herzlichen Dank für die tolle Unterstützung!

Er wurde am 14. Februar 2015 eingereicht. Im Begleitbrief wird der Uni-Leitung angeboten, auf dieser Plattform zu unserem Schreiben Stellung nehmen zu können. Gerne halten wir Sie auf dem Laufenden über die weitere Entwicklung - hier auf dieser Seite und via Newsletter.

Ehrendoktorat für Judith Butler – Uni Freiburg «gendert» sich ins akademische Abseits

Quelle: Wikipedia

Unterzeichnen Sie JETZT unseren Protestbrief
an die Leitung der Universität!

Am 15. November 2014 hat die Philosophische Fakultät der Universität Freiburg i. Üe. der amerikanischen Philosophin und Homo-Aktivistin Judith Butler einen Ehrendoktortitel verliehen. Mit dieser Auszeichnung für die derzeit wichtigste Vertreterin der Gender-Ideologie hat sich die Philosophische Fakultät Freiburg wissenschaftlich unglaubwürdig gemacht. Diese Ehrung ist, wie selbst ein Professor der Universität Freiburg gegenüber der Presse sagte, im Grunde einfach nur „zum Lachen". Dennoch zeigt sich darin, wie dramatisch der Einfluss der familienzerstörenden Gender-Ideologie in allen Bereichen der Gesellschaft bereits fortgeschritten ist.

 

Die Gender-Ideologie versteht sich als politische Bewegung mit dem Ziel, die Geschlechter von Mann und Frau sowie die heterosexuelle Norm zum Zwang zu erklären und somit abzuschaffen. Es geht um einen machtpolitisch motivierten Angriff auf die Fundamente unsere Gesellschaftsordnung und insbesondere die natürliche Familie. Mit Wissenschaft hat Gender nichts zu tun!

 

Protestieren auch Sie dagegen und unterzeichnen Sie unseren Offenen Brief an die Leitung der Universität Freiburg. Es ist ein Brief der etwas anderen Art, aber durchaus sehr ernst gemeint.

 

Lesen Sie hier den vollständigen offenen Brief.

 

Diese Aktion wird unterstützt von folgenden Organisationen:

 

     

 

 Journalisten mögen sich für Medienauskünfte bitte direkt an die jeweilige Organisation wenden.

Umgang mit Ihren Daten: Ihre Angaben (auch Ihre E-Mail Adresse!) werden ausschliesslich für diese Aktion verwendet und keinen Dritten weitergegeben. Sie werden auch nicht für zukünftige Aktionen wiederverwendet. Ihr Name wird auf Ihren Wunsch im Rahmen dieser Aktion auf dieser Homepage veröffentlicht (bei wählen der Option "Meinen Eintrag nicht öffentlich anzeigen NICHT) und gelangt in jedem Fall zur Kenntnis der im offenen Brief angeschriebenen Personen. Ein Newsletter wird lediglich im Rahmen dieser Aktion bei wichtigen neuen Ereignissen versandt.

Gesamtzahl Online-Unterschriften: 1222
Neueste
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
0-9
#